Zur StartseiteKontaktImpressum

Infos für Ratsuchende


So funktioniert es
Jetzt Frage stellen


Ratsuchende-Login



Schon mal hier gewesen?



Zum ersten Mal hier?

Jetzt registrieren

Über uns


Unser Bewertungssystem Impressum Kontakt Startseite

 Nebenkostenabrechnung - Änderung der Berechnung


Frage gestellt am 2016-02-02 21:10:21.435
Frage gestellt von Bettina
Rechtsgebiet Mietrecht
Gebot 40 €
PLZ Gebiet 12
Aufrufe der Frage 1397


Hallo,
ich vermiete eine Einliegerwohnung in meinem Haus.
Im Mietvertrag steht keine explizite Angabe, wie der Wasserverbrauch abgerechnet wird. Bisher rechne ich anteilig nach qm ab.
In der Einliegerwohnung wohnen 3 Personen, ich bin allein. Deshalb möchte ich zusätzliche Wasserzäher einbauen und den Wasserverbrauch (warm + kalt) exakt abrechnen.
Muss ich das über eine Änderung des Mietvertrages machen, der die Mieter zustimmen müssen ?(da es wahrscheinlich zu ihren Ungunsten ist, werden sie das ja wahrscheinlich nicht tun ).
Oder reicht eine Mitteilung über die Änderung des Verfahrens, insbesondere da die neue Abrechnungsform ja die exaktere ist ?

Mit freundlichen Grüßen

  Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle hat wie folgt geantwortet


Frage beantwortet am: 2016-02-03 09:16:29.805
Durchschnittliche Bewertung dieser Rechtsanwältin :

Sehr geehrte Ratsuchende,


die Änderung des Umlageschlüssels müssen Sie Ihren Mietern vor Beginn des Abrechnungszeitraums in Textform mitteilen.

Ist im Mietvertrag als Abrechungsperiode das Kalenderjahr vereinbart worden, müssen Sie Ihren Mieter also bis zum 31.12. über die bevorstehende Umstellung informieren, können also nicht einfach in der Abrechnungsperiode wechseln.

Sofern Sie es mit der Änderung der Geschäftsgrundlage (mehr Personen) begründen, reicht dieses auch aus.

Die Mieter werden sicherlich nicht damit einverstanden sein, was aber dann nichts an der Möglichkeit der Abänderung ändert. Bei dem berechtigten Interesse (Änderung der Personenzahl) und unter Einhaltung der Ankündigungsfrist kann dann entsprechend der Änderung abgerechnet werden. Dieses ergibt sich aus § 556a BGB und kann von den Mietern nicht verhindert werden.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
E-Mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
WWW: http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
Blog: https://rabohledotcom.wordpress.com/

zum Anwalt-Suchservice Profil von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle, Damm 2, 26135 Oldenburg

Anwalt für Mietrecht



 Weitere Fragen, die Sylvia True-Bohle beantwortet hat:

Rückzahlungspflicht aus Fortbildungsvereinbarung
2018-01-15 12:01:05.22
50 €

Schlussrechnung Bau EFH - Mängel
2017-12-20 19:29:54.944
50 €

Kündigung PVK
2017-12-20 14:41:29.844
20 €

Mietvertrag Campingplatz Dauerplatz
2017-11-27 14:53:05.722
35 €

Kündigungsfrist in einem gewerblichen Untermietvertrag
2017-11-26 23:24:37.848
45 €

50
2017-11-08 13:30:55.769
50 €

Ladung zum Strafantritt
2017-11-01 10:51:42.653
30 €

Grundstücksteilung
2017-10-24 19:39:02.821
40 €

Einreichung der Vollstreckungsgegenklage
2017-10-13 10:42:20.561
400 €

Dienstunfàhigkeit
2017-09-11 15:12:13.531
50 €



 Fragen aus dem Rechtsgebiet Mietrecht

Mietvertrag Campingplatz Dauerplatz
2017-11-27 14:53:05.722
35 €

Abrechnungszeitraum
2017-08-28 12:01:04.223
20 €

Können mir die Mieter den Einsatz von Unkrautvernichtungsmittel verbieten?
2017-05-22 09:25:59.076
50 €

Kaution einbehalten und Nachforderung
2016-08-22 21:43:18.97
20 €

Nebenkostenabrechnung - Änderung der Berechnung
2016-02-02 21:10:21.435
40 €

Vermieter zahlt Kaution nicht zurück
2015-08-17 16:15:44.92
25 €

Schönheitsreparaturen bei Auszug aus Mietwohnung nötig?
2015-07-20 21:36:05.336
50 €

Änderung des Mietvertrages
2015-05-05 20:59:53.549
40 €

kündigung
2015-02-16 22:10:49.31
60 €

Feuermelder
2015-02-12 16:19:10.926
25 €